Einträge von AdminDK

Frauen Union besucht die Festspiele Schloss Neersen

Die Frauen Union Willich steht für Beständigkeit und Tradition und vertraute auf eine Festspielsession im Jahr 2021. Nachdem der Besuch der Schlossfestspiele in Neersen im vergangenen Jahr wegen der anhaltenden Corona-Pandemie absagt werden musste, fieberten  nun alle 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem Tag des Besuchs entgegen – natürlich unter dem Schutz der aktuellen Coronaregeln.

Die Vorsitzende Barbara Jäschke begrüßte die Gäste zu einem kleinen Empfang im Schlossvorhof am Glockenturm.

Willicher CDU kümmert sich um Zustand der Friedhöfe

In diesem Zusammenhang ist in der Tat zunächst ‚der Weg das Ziel‘. „In einem ersten Schritt sollen zunächst die Hauptwege begutachtet und – wo notwendig – saniert werden“, so die stellvertretende CDU-Vorsitzende Isolde Spohr-Purnhagen. „So wollen wir schnell spürbare Verbesserungen für die Besucher unserer Friedhöfe realisieren“, so Spohr-Purnhagen weiter.

Die CDU Willich hat einen neuen Vorstand

Weiblicher und voller Tatendrang – so präsentiert sich der neue Vorstand der CDU Willich nach der Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag. In der Jakob-Frantzen-Halle trafen sich die Willicher Christdemokraten nach fast einjährigem – der Corona-Pandemie geschuldeten – Verzicht auf Präsenzveranstaltungen. Natürlich war man jederzeit über andere Kanäle im Kontakt und Austausch – man merkte den CDU-Mitgliedern aber die Sehnsucht nach persönlichen Begegnungen an.

Japan Club Willich und EAK – weitere Unterstützung für Guido Görtz

Die Bewerbung von Willichs kommissarischen CDU-Vorsitzenden Guido Görtz für die CDU-Landtagskandidatur im Wahlkreis Viersen I (Schwalmtal, Viersen und Willich) bekommt weiteren Rückenwind. Guido Görtz traf sich zu einem interessanten Austausch mit dem Präsidenten des Japan Clubs Willich, Yasuo Inadome. Das Miteinander von in Willich ansässigen japanischen Unternehmen mit Verwaltung und Politik, das Wirken des Japan Clubs Willich und die freundschaftliche sowie partnerschaftliche Weiterentwicklung der Beziehungen zur japanischen Stadt Marugame waren nur einige Themen.

Eltern werden bei Beiträgen entlastet

„Eine gute Nachricht für unsere Eltern,“ stellt Barbara Jäschke fest, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses der Stadt Willich. „In der vorigen Woche hatte der Rat die Erhebung der Elternbeiträge für die Grundschulbetreuung von Februar bis Mai ausgesetzt. Nun hat das Land NRW die endgültige Gestaltung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden beschlossen.“

Der Wolf in Willich – nur eine Frage der Zeit

Nach einem Gespräch mit dem Willicher Ortslandwirt ist die CDU-Ratsfraktion besorgt über die zunehmende Verbreitung von Wölfen in der Region. Mitte Mai war ein Wolf auf Kölner Stadtgebiet aufgetaucht – nach Einschätzung von Fachleuten sei es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Stadt Willich betroffen sein werde. „Der Wolf ist zurück in Nordrhein-Westfalen und vermehrt sich rasch. In zwei, drei Jahren wird er auch in Willich sein – auf die damit verbundenen Konflikte müssen wir vorbereitet sein“, fordert Markus Fliege, Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit. Einerseits genieße der Wolf den höchst möglichen Schutzstatus und dürfe daher nicht gejagt werden.

Bessere Luft in Willich – mit Filtern für Kamine

Um die Luftqualität in Willich nachhaltig zu verbessern, will die CDU-Ratsfraktion die Nachrüstung von Holzkaminen und Holzkaminöfen mit Feinstaubfiltern beschleunigen. „Die Grenzwerte, die das Immissionsschutzgesetz für Kamine und Kaminöfen vorschreibt, sollen flächendeckend und möglichst frühzeitig eingehalten werden“, erklärt CDU-Ratsfrau Stephanie Worms als Antragstellerin. Sie verweist auf die Gesundheitsbelastung vor allem durch Feinstaub, der beim Verfeuern von Holz im Kamin entsteht. Dies sei inzwischen ein echtes Problem vor allem in Wohngegenden in Willich, in denen offene Kamine stark verbreitet sind. 

CDU-Fraktion unterstützt Guido Görtz

„Die Gesamtfraktion der CDU Willich – Ratsmitglieder, sachkundige Bürgerinnen und Bürger – unterstützt einstimmig die Kandidatur von Guido Görtz zur Nominierung zum Landtagskandidaten.“ Für CDU-Fraktionschef Paul Schrömbges vollendet sich so das Bild einer geschlossenen Unterstützung für Görtz in der Willicher CDU: „Der CDU-Vorstand, die Fraktion und die Vereinigungen haben sich klar positioniert: Görtz soll es machen.“ 

CDA Willich begrüßt Pflegereform

Nabil Daadouai, Vorsitzender der Willicher CDA, begrüßt die in seiner vorletzten Sitzungswoche vom Deutschen Bundestag beschlossene Pflegereform. „Die Zulassung von Altenheimen und Pflegediensten wird zukünftig an eine Entlohnung nach Tarif gekoppelt.“ Daaoudai erinnert an die Zusagen zur Wertschätzung der Arbeite in den Pflegeberufen während der Pandemiekrise: „Die Politik hat Wort gehalten. Der Arbeitnehmersprecher der CDU-Fraktion Uwe Schummer hat daran wesentlichen Anteil. Herzlichen Dank.“

Einstimmige Unterstützung im Vorstand: Görtz zur Landtagskandidatur bereit

Der Vorstand der Willicher CDU unterstützt eine Kandidatur von Guido Görtz für den Düsseldorfer Landtag. Das Gremium beschloss am Mittwochabend einstimmig eine entsprechende Empfehlung für eine CDU- Mitgliederversammlung am 1. Juli. Der    1. stellvertretende Bürgermeister Guido Görtz, derzeit kommissarischer Vorsitzender der CDU-Willich, erklärte seine Bereitschaft, sich bei der Landtagswahl im Mai 2022 um das Direktmandat im Wahlkreis Viersen I (Viersen, Willich, Schwalmtal) zu bewerben: „Ich freue mich sehr, und es ehrt mich außerordentlich, dass nach den prominenten Spitzenpolitikern Nanette Amfaldern, Christian Pakusch und Uwe Schummer auch der Stadtverbandsvorstand der CDU in Willich meine Kandidatur für den Landtag befürwortet. Ich werde alles dafür tun, das Mandat für die CDU zu erringen, um dann in der Landespolitik die Interessen der Menschen im Kreis Viersen zu vertreten.“