CDU-Fraktion: Mobilfunknetz in Alt-Willich muss wieder besser werden

Die CDU-Fraktion hat Bürgermeister Josef Heyes gebeten, das Gespräch mit der Telefónica Deutschland, Betreiber des Mobilfunknetzes O2, zu suchen, und diese aufzufordern, im Sinne aller betroffenen Mobilfunknutzer die derzeit mangelhafte Netzverfügbarkeit in Teilen von Alt-Willich zu beheben.
Seit geraumer Zeit kommt es in Alt-Willich zu wiederholten Beschwerden von Kunden/Nutzern des Netzes von Telefónica Deutschland. Grund ist eine mangelhafte Netzverfügbarkeit in Teilen von Alt-Willich. Auslöser kann sein, dass der Sendemast im Bereich der Abbruch-/Baustelle im Bereich des ehemaligen Katharinen-Hospitals entfernt worden ist und dass der Netzbetreiber hier nicht für Ersatz sorgte.
„Uns ist bekannt, dass es von Seiten der Stadtverwaltung Willich schon einige Versuche der Kontaktaufnahme zu Telefónica Deutschland gegeben hat. Ziel war es jeweils, Telefónica Deutschland im Sinne der Willicher Bevölkerung um die Lösung des Netzproblems zu bitten. Leider hat die Stadtverwaltung aber auf ihre Ansprachen bei der Telefónica Deutschland bislang keine zufriedenstellende Rückmeldung erhalten. Ein solches Verhalten eines Netzbetreibers halten wir für nicht hinnehmbar.“ sagt Guido Görtz, stellvertretender Bürgermeister und Ratsherr aus Alt-Willich, der gemeinsam mit Thorsten Doehlert, Mitglied der Fraktion, die Initiative gegeben hat, jetzt aktiv auf den Netzbetreiber zuzugehen. Über das Ergebnis soll die Stadtverwaltung spätestens in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, die am 11. Dezember stattfinden wird, in öffentlicher Sitzung berichten.
„Der CDU-Fraktion ist sehr daran gelegen, dass im Sinne aller betroffenen Mobilfunknutzer in Alt-Willich eine schnelle, stabile und zufriedenstellende Lösung herbeigeführt wird. Sollte Telefónica Deutschland hierfür die Unterstützung der Stadt Willich benötigen, sollte sich diese sicherlich kooperativ zeigen. Andererseits erwarten wir aber auch, dass Telefónica Deutschland alles tut, um die Situation des Mobilfunk-Netzes in Alt-Willich zu verbessern, denn ein gutes Mobilfunknetz ist heute quasi Teil der Daseinsvorsorge, so wie die Lieferung von Gas, Wasser und Strom oder die Leerung der Haus-Mülltonne“, sagt Johannes Bäumges, Vorsitzender der CDU-Fraktion.
2019-11-29T16:06:17+00:00 29. November 2019|