Kein Steigenlassen von Luftballons zum Schutz der Wildtiere

Die Willicher CDU-Fraktion möchte jetzt die Stadtverwaltung prüfen lassen, ob ein Verbot zum Steigenlassen von Luftballons im Freien in Willich möglich und umsetzbar ist.

Der 17-jährige Lorenzo Mazzoli, der als Mitglied der Jungen Union den Antrag in die Fraktion eingebracht hat, sagt: „Wildtiere sind durch achtlos weggeworfenen Müll viele Gefahren ausgesetzt. Häufig verenden sie qualvoll, wenn sie beispielsweise in Kontakt mit achtlos weggeworfenen oder geplatzten Luftballons kommen und dies als Nahrung ansehen.“ Die Union sieht es als ihre Pflicht an, die Natur und die Tiere zu schützen und möchte deshalb das Verbot zum Steigenlassen von Luftballons im Freien prüfen lassen.

Erst vor wenigen Wochen hatte die CDU-Fraktion in der Eva Lorenz-Umweltstation im Neersener Schlosspark die Ausstellung „Wilder Müll – eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere“ besucht. Durch die einprägsamen Beispiele in der Ausstellung wurde dort jedem schnell klar, wie unachtsam Müll weggeworfen wird und welche Lebensbedrohungen für Tiere hieraus entstehen.

2019-06-12T13:34:41+00:00 12. Juni 2019|