Grünes Licht für Markierungen auf dem Kaiserplatz

Eine Anfrage, wann an den Bodenabgrenzungen auf dem Kaiserplatz die seit langem gewünschten Signalfarben angebracht werden, kündigt jetzt Barbara Jäschke, Geschäftsführerin der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Willich, für die nächste Sitzung des Planungsausschusses an.

Die Bodenabgrenzungen aus Beton auf dem Kaiserplatz werden von vielen Bürgern als Stolperfallen angesehen. Aus Sicht der Union ist es daher wichtig, dieses Problem zu beseitigen.

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW hat jetzt vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass eine Änderung der Schwellen mit farblichen Markierungen nicht zur Rückzahlung von für die Umgestaltung  des Kaiserplatzes enthaltenen Fördergeldern führt. Barbara Jäschke sagt: „Nach dem positiven Signal aus Düsseldorf erwarten wir, dass die von uns bereits seit 2016 gewünschten Markierungen jetzt endlich angebracht werden.“

Die Verwaltung wird gebeten, in der nächsten Sitzung des Planungsausschusses, die am 09. Juli 2019 stattfindet, hierzu entsprechende Informationen zu geben.

2019-06-19T23:54:42+00:00 19. Juni 2019|