Feuerwehr unterstützen/Familien würdigen

Einen Prüfauftrag, der die Förderung und Stärkung der Freiwilligen Feuerwehr Willich, sowie die Anerkennung von nahen Angehörigen von ehrenamtlichen Wehrleuten zum Inhalt hat, wurde nun ohne Gegenstimme von der CDU-Fraktion Willich auf den Weg gebracht.

Initiator des Antrags ist Willichs 1. Stellvertretender Bürgermeister Guido Görtz. „Ich habe im Antrag die Anliegen und Wünsche der Wehrkameraden zum Ausdruck gebracht und fungiere eigentlich als deren Sprachrohr“, so Guido Görtz.

Im Wesentlichen wird die Stadtverwaltung Willich in dem Antrag aufgefordert, die bisherige Unterstützung und Förderung der Freiwilligen Feuerwehr zu überprüfen, zu überarbeiten und weiterzuentwickeln. „Gibt es weitere städtische Angebote, die von ehrenamtlichen Feuerwehrleuten kostenfrei oder günstig genutzt werden könnten, besteht im Bereich des Kranken- und Unfallversicherungsschutzes eine Optimierungsmöglichkeit , die von der Stadt übernommen werden könnte und wie sieht es mit der aktuellen Idee des CDU-Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer aus, für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr eine zusätzliche Rente einzuführen?“ Zusätzlich soll geprüft werden, welche Vergünstigungen auf nahe Familienangehörige ausgeweitet werden können.

„Familien von ehrenamtlich Aktiven nehmen auch erhebliche Entbehrungen auf sich und ermöglichen dadurch erst ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt“, begründet Görtz den Wunsch der CDU Willich, diverse Leistungen auch Partnerinnen und Partnern von ehrenamtlichen Wehrleuten zukommen zu lassen.

Sehr zufrieden zeigt sich Guido Görtz, dass es zwischen Freiwilliger Feuerwehr Willich und der Stadtverwaltung eine neue Regelung hinsichtlich der Beseitigung von Ölspuren auf Straßen gibt. Da gibt es künftig eine enge Zusammenarbeit zwischen Wehr und Stadt, was zu einer deutlichen Entlastung der ehrenamtlichen Wehrleute führen wird.

2016-10-28T17:45:02+00:00 28. Oktober 2016|