„Gemeinwohl vor Eigenwohl“

250 Vertreter von Vereinen, Kirchen, Parteien und aus der Bürgerschaft besuchten den diesjährigen Neujahrsempfang der CDU Willich im Neersener Wahlefeldsaal. Der direktgewählte Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Willicher Union Uwe Schummer betonte in seiner Rede die Bedeutung des Grundsatzes: „Gemeinwohl vor Eigenwohl“ und dankte den Anwesenden für ihr bürgerschaftliches Engagement.

Bürgermeister Josef Heyes unterstrich in seiner Rede die Bedeutung des Wahlefeldsaals für den Stadtteil Neersen und sicherte die Unterstützung der Verwaltung zu. Neben der Saalsituation betonte Schummer die richtige Entscheidung in der Frage des Verkaufs der Alleeschule. Er unterstrich, bei dem Verkauf des Schulgebäudes sei es nie um den Abriss des Gebäudes gegangen. Ziel müsse es sein, dass die alte Schule weiterhin sinnvoll genutzt werde.

Neben den Reden von Bürgermeister Josef Heyes und Uwe Schummer MdB wurden verdiente Parteimitglieder auf dem Neujahrsempfang ausgezeichnet. So Hans Peter Enger, der über 60 Jahre Mitglied in der CDU ist.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.