CDU freut sich über neuen Glanz in Neersen

Auf Antrag von Ratsmitglied Heinz Amfaldern beantragte die Stadtverwaltung im Jahr 2009 Landesmittel für die Umgestaltung der Pfarrkirche und die straßenbauliche Sanierung des Minoritenplatzes. Grundlage für umfangreiche Baumaßnahmen im Ortskern. Am vergangenen Dienstag konnten die Neersener Rats- und Kreistagsmitglieder der CDU das neue Pfarrzentrum St. Maria Empfängnis sowie den umgestaltetenMinoritenplatz schon vorab besichtigen. Offiziell eröffnet wird das neue Pfarrzentrum am kommenden Sonntag im Rahmen eines Festes der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG). In neuem Glanz können die modernen Räumlichkeiten dann von allen Bürgerinnen und Bürgern in Augenschein genommen werden. Auch der Minoritenplatz wird – bis auf einige Restarbeiten – rechtzeitig zum Schützen- und Heimatfest fertiggestellt. Die Umgestaltung der großen Grünfläche erfolgt planmäßig nach den Sommerferien.
Parallel hierzu hat die Neersener CDU-Fraktion nach einer Befragung der Marktbeschicker die Verlegung des Wochenmarktes von Kaisers Parkplatz auf die große Freifläche vor der Volksbank beantragt.
Die Neersener Politiker sind sehr zufrieden mit dem neuen Ortsbild. „Hierdurch sind alle Voraussetzungen für eine hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität im Zentrum Neersens geschaffen“ resümierte Bürgerrundenleiter Dr. Robert Brintrup zum Ende des Rundganges.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.