Zu Gast im Knast – JU besuchte Gefängnismuseum

Kuriose Exponate und viele verblüffte Gesichter – Der Besuch der Jungen Union Willich (JU) im historischen Gefängnismuseum Niederrhein in Anrath gefiel nicht nur den anwesenden JU’lern, sondern auch einigen interessierten Bürgern, die zur Führung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Will ich kennen lernen“ erschienen waren. Organisiert hatte die Führung das Anrather JU-Vorstandsmitglied Knuth Scheiff. Thomas Leesker von den königlichen Potthusaren zu Anrath unterhielt die Besucher anhand vieler historischer Ausstellungsstücke und vor allem interessanten Berichten aus dem heutigen Gefängnisalltag mit einem kurzweiligen Vortrag. Ob Waffen aus Brot, Seife und Schuhcreme, diverse Fluchtleitern aus Bettbezügen oder voll funktionsfähige Radios aus Metallresten – die Gruppe war sichtlich überrascht, welche Kreativität die Gefangenen in ihrer vielen Zeit auf der Zelle entwickeln. „Nach dieser interessanten Veranstaltung im Museum sind wir gespannt auf den nächsten Tag der offenen Tür in der JVA Anrath“, so Scheiff. Dann schaue man sich auch das „echte“ Gefängnis auch einmal von Innen an.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.