Verkehrslandeplatz Mönchengladbach sinnvoller Nutzung zuführen

Die CDU Willich begrüßt die in der Regionalratssitzung vom 15. Dezember 2011 erfolgte Verabschiedung der Leitlinien zur Erstellung eines neuen Regionalplanes. Der Regionalplan, der nun ins öffentliche Beteiligungsverfahren gelangt, legt die planerischen Grundlagen für die Region fest. Für Willich bedeutsam ist unter anderem im Bereich Verkehr der Verkehrslandeplatz Mönchengladbach. Hierzu bestätigt die CDU Willich ihren Beschluss, einen Ausbau des Verkehrslandeplatzes mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern. Auch setzt sich die CDU Willich für das Wiederaufleben der im Mai 2011 abberufenen Lärmschutzkommission ein. Es ist jedoch ebenfalls im Interesse der Willicher CDU das Gebiet des
Verkehrslandeplatzes einer langfristig sinnvollen Entwicklung und Nutzung zuzuführen. Insbesondere im Bereich interkommunale Gewerbegebiete enthält der neue Regionalpan zu nutzende Chancen. So sollte man sich einer gemeinschaftlichen Entwicklung gewerblicher Potentiale im räumlichen Umfeld des Verkehrslandeplatzes nicht verschließen. Aspekte der Sicherheit, der verkehrlichen Belastung und des Lärmschutzes sind hierbei natürlich zu beachten. Die Verlängerung der Regiobahn vom Kaarster See über Schiefbahn, Neersen, Viersen bis nach Venlo kann hier eine bedeutende Rolle spielen und sollte bei der Erstellung eines gemeinverträglichen Konzepts berücksichtigt werden.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.