Ein Premiumangebot am Kaiserplatz

„Das Haus wird Anfang 2013 bezugsfertig sein,“ ist der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft des Kreises Viersen (GWG), Diether Thelen sicher. Es seinen 16 Monate Bauzeit vorgesehen, um die 21 Mietwohnungen für betreutes Wohnen auf rund 1.400 qm fertig zu stellen. Die Heizung das Gebäudes soll dabei über ein durch Geothermie gespeistes Blockheizkraftwerk erfolgen. Fünf 150 Meter tiefe Bohrungen wurden dazu bereits durchgeführt. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Willich werde das Gebäude „ein ästhetisches und ein technisches Glanzstück“ so Thelen.
Beim Informationsgespräch, zu dem sich der Willicher Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer und Ratsmitglied Dr. Paul Schrömbges jetzt mit Diether Thelen trafen, spielten jedoch auch noch anderen Baustellen der GWG eine Rolle. So errichtet die GWG zur Zeit zwölf Wohnungen am Sparkassenneubau in Schiefbahn. An der Osterather Straße in Willich ist zudem mit der Initiative PlanA eine Reihenhausbebauung vorgesehen. Insgesamt betreut die GWG in der Stadt Willich rund 650 Wohneinheiten.
Ausführlich zur Sprache kam die Entwicklung der Wohnungssituation in Willich. „Die innerstädtische Verdichtung steht auf der Tagesordnung der Stadtentwicklung,“ erläutert Schrömbges die aktuellen Zielsetzungen. „Wohn-, Einkaufs- und Aufenthaltsqualität kann man nur zusammen entwickeln.“ Dies bedürfe eines langen Atems der Politik wie der Investoren. Die CDU Willich habe, so Schrömbges, in den letzten Jahren die Innenentwicklung in den vier Ortszentren zum Hauptthema gemacht. „Barrierefreie innerstädtische Wohnungen können zukünftig von einer konstanten Nachfrage bei Jung und Alt ausgehen, auch und gerade in Willich.“

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.